Hamburg-Reinbek

Naturdenkmal "Alter Spitzahorn" am Schloss in Reinbek

Projekt Details

  • Baumart
    Spitzahorn
  • Höhe
    16 m
  • Umfang
    3,24 m
  • Alter
    ca. 120 Jahre
  • Einsatzzeit 
    2020
  • Einsatzort
    Reinbek
  •  
Projekt Team

Jesko Igel, Finn-Fabian Ruge, Iske Hetterich, Björn Johannsdotter

Maßnahmen

Der alte Spitzahorn in Reinbek gehörte wohl ursprünglich zum alten Schlosspark und steht nun in einer Wohnanlage. Viele vergangene, teils sehr starke Rückschnitte führten zu zahlreichen Höhlungen und Rissen in der gesamten Krone.
Zustand:
Der Spitzahorn weist zahlreiche Astwunden auf. Auch sind Versorgungsschatten in Form von abgestorbener Rinde festzustellen. Eine lange  zurückliegende Kappung der gesamten Krone ist der Grund für die zahlreichen Defekte. Im Stammkopfbereich sind eingefaulte Astungswunden festzustellen, die aber gute Wundränder aufweisen und in Hinblick auf den geschützten Standort sowie die kompakte Krone als umproblematisch einzustufen sind.

Um sicher zu gehen, dass der Baum eine gute Grundsubstanz aufweist, wurde er mittels Schalltomographie gemessen. Das Ergebnis ist sehr gut, der Stamm ist vollholzig, ohne den Hinweis auf eine Fäule.

01 - Vorher

02 - Nachher

Ergebnis

Schnittmaßnahmen im Kronenbereich

Es wurde bei der erforderlichen Schnittmaßnahme nur auf die Probleme im Kronenbereich eingegangen.
Der Spitzahorn ist um ca. 10% eingekürzt worden, um die Stand- und Bruchsicherheit auch weiterhin zu gewährleisten.

  • Schalltomogramm

  • Vorbereitung Baumarbeiten

    Haben Sie Fragen zu diesem Projekt?

    Wir freuen uns über jeden Baum.
    Über jeden Anruf auch.

    Logo

    Anschrift

    Herrenhausallee 36
    22397 Hamburg
    040 41 28 45 55
    info@baumplan.de
    Rechtliches