<= zurück zur Übersicht

20.09.2010

Sicherung der mächtigsten Silberlinde Hamburgs

- Zeitpunkt: Juni 2010

- Einsatzort: Privatpark in der Elbchaussee in Hamburg

- Patient: Silberlinde ( Tilia tomentosa), Alter ca. 250 Jahre, Höhe 32 Meter, Kronen-ø 22 Meter, Baumvitalität gut. Die wohl stattlichste hamburger Silberlinde mit einem Stammdurchmesser von fast 2,5 Metern. Stamm und der Stammkopfbereich bis in die Stämmlinge hinein ist u.a. vom Schuppigen Porling (Polyporus squamosus) befallen. Dieser Wundparasit verursacht eine Weißfäule im Zentralzylinder des Baumes, oftmals bieten Astungswunden oder Astbrüche die Eintrittspforte.

- Aufgabe: Nach unserem Schnitt vor einem Jahr werden nun textile Kronensicherungen zur Unterstützung der alten Stahlverankerungen eingebaut. Es wurden Systeme mit 4 Tonnen als auch mit 8 Tonnen Systembruchlast verwendet.

- Ziel: Die langfristig sichere Erhaltung des Baumes und die Herstellung der Sicherheit auf dem Parkgelände.

IMAG0086Briefing vor dem Aufstieg in die Krone - um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten ist die Planung vorab entscheidend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


IMAG0088Der bereits hohle Gabelungsbereich aus dem sich die teilweise über einen Meter dicken, mächtigen Stämmlinge entwickeln. Im Spätsommer finden sich im Bereich der Höhlungen die Fruchtkörper des Schuppigen Porlings (Polyporus squamosus).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


IMAG0090

Baumplaner Isaak Bertsch im zentralen Kronenbereich - von dort aus verlaufen die meisten Sicherungen.